Das Rätsel um „Amazon’s Choice“

//Das Rätsel um „Amazon’s Choice“

Das Rätsel um „Amazon’s Choice“

Amazon veröffentlicht Informationen über den Algorithmus

Plötzlich waren sie da. Diese Banner mit der Aufschrift „Amazon’s Choice“. Und direkt wurde in sämtlichen Online-Foren heiß diskutiert, worum es sich dabei handeln könnte und was sich hinter dem neusten Streich des Marketplace-Riesen verbirgt. All das liegt mittlerweile ein gutes halbes Jahr zurück, denn bereits im November 2017 wurde „Amazon’s Choice“ Teil des deutschen Marketplace. Die großen Spekulationen finden nun ein Ende, denn kürzlich veröffentliche Amazon in den USA wichtige Informationen über den Algorithmus, der zu diesem begehrenswerten Status führt.

Was ist „Amazon’s Choice“?

Ganz grundsätzlich gesagt, soll „Amazon’s Choice“ dem Kunden die Kaufentscheidung abnehmen. Besonders ersichtlich wird die Wirkmacht des Labels bei einem Blick auf den Voice-Commerce: Denn ursprünglich wurde „Amazon’s Choice“ für Alexa von Amazon erfunden. Der smarte Echo-Lautsprecher kann nämlich nur eine begrenzte Auswahl an Produkten aufführen. Will man also allein mit seiner Stimme ein Produkt kaufen, greift Amazons Alexa zunächst auf bereits bestellte Produkte zurück und schlägt diese vor, da der Sprachassistent denkt, diese wären beim Käufer besonders beliebt. Sucht man jedoch ein Produkt aus einer bisher nicht verwendeten Produktkategorie, braucht Amazon neue Anhaltspunkte für Produkte, die besonders begehrens- und damit vorschlagswert sind. Hier kommt dann „Amazon’s Choice“ ins Spiel. Mittlerweile ist der Banner aber auch für nicht Alexa-Nutzer im Browser und der App sichtbar und gibt entsprechende Kaufempfehlungen, wobei die Werbewirkung, anders als beim Spracheinkauf, durch die Kopräsenz von allen anderen Produkten und vor allem den Bestseller-Artikeln etwas abgeschwächt wird.

Beststeller-Produkt gegen „Amazon’s Choice“ – Wo ist der Unterschied?

Aber warum gibt es „Amazon’s Choice“ überhaupt? Schließlich bekommt man als Kunde ja bereits durch die hervorgehobenen Bestseller-Artikel eine Kaufempfehlung. Im Vergleich zu den Bestsellern, bei denen es rein um das Verkaufsranking geht, spielen bei „Amazon’s Choice“ mehrere Faktoren eine tragende Rolle. Hier bekommt nicht einfach, wie bei den Bestseller-Produkten, der meistverkaufte Artikel die herausstechende Zuschreibung. Welche Faktoren für „Amazon’s Choice“ tatsächlich relevant sind, war lange Zeit unter Händlern reine Spekulation. Auch aktuell können deutsche Händler nur Vermutungen aufstellen, diese haben aber immerhin seit Kurzem etwas mehr Hand und Fuß als bislang. Denn kürzlich wurden die Einflussfaktoren des amerikanischen Marketplace veröffentlicht und können nun auch für Deutschland als Anhaltspunkt dienen. Was jedoch weiter unklar bleibt, ist die tatsächliche Gewichtung der einzelnen Komponenten.

Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Anders als bei den Bestsellern gilt für „Amazon’s Choice“ folgende Faustregel: Im Gegensatz zur Konkurrenz vergleichsweise günstige Produkte mit guten bis sehr guten Kundenbewertungen – sprich 4 Sterne und mehr –, geringen Rücksendequoten, Prime-Lieferung, einer hohen Konversionsrate bei der vom Kunden ausgehenden Suche bestimmter Keywords sowie Produkte, die Bestseller des Händlers in dieser Produktgattung sind, haben realistische Chancen auf den begehrten Status. Für den Händler bedeutet das: es ist gar nicht so abwegig, mit einem guten Produkt und einem optimierten Listing dieses Label von Amazon zugeschrieben zu bekommen. Wir als Amazon-SEO-Agentur haben uns genau darauf spezialisiert und können Ihnen gerne weiterhelfen, wenn Sie Unterstützung bei der Optimierung der relevanten Keywords oder Produkttitel und -Beschreibung Ihres Amazon-Listings haben.

Über uns

Marktplatzoptimierer ist eine etablierte Amazon SEO Agentur und eBay SEO Agentur aus Frankfurt am Main.

Unser kompetentes und sympathisches Team optimiert Listings, betreut Kampagnen und berät in allen Fragen des Online-Handels. Wir sind auf kleinere und mittlere Händler spezialisiert und helfen dabei, den Umsatz auszubauen.

Von |Mai 2nd, 2018|News|Kommentare deaktiviert für Das Rätsel um „Amazon’s Choice“