Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

/Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Für Auftraggeber

I. Vertragsgegenstand

Der Auftraggeber beauftragt Marktplatzoptimierer mit der Ausführung der jeweils im Angebot beschrieben Tätigkeiten.

II. Erbringung der Leistungen

Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn Marktplatzoptimierer mit der Leistungserbringung beginnt.

Marktplatzoptimierer kann sich bei der Erfüllung dieses Vertrages Dritter bedienen. Marktplatzoptimierer bleibt jedoch in jedem Falle für die ordnungsgemäße Erfüllung der vertraglichen Leistung gegenüber dem Auftraggeber verantwortlich.

Der Auftraggeber stellt Marktplatzoptimierer alle zur Ausübung der Tätigkeiten erforderlichen Informationen, Zugänge und Unterlagen zur Verfügung.

III. Abrechnungen

Die Berechnung der angefallenen Arbeitsstunden erfolgt je angefangener Viertelstunde.

Der Vergütungsanspruch entsteht unmittelbar nach Rechnungstellung durch Marktplatzoptimierer. Die Zahlung erfolgt jeweils unbar innerhalb einer Frist von 7 Kalendertagen nach Zugang der Rechnung an den Auftraggeber.

Der Auftraggeber bestätigt Marktplatzoptimierer, dass zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keine Zahlungsunfähigkeit besteht, und dass ihm auch keine Tatsachen bekannt sind, die zu einer Zahlungsunfähigkeit während der Laufzeit dieses Vertrages führen werden. Sollte der Auftraggeber während der Laufzeit dieses Vertrages zahlungsunfähig werden, oder Kenntnis über Tatsachen erlangen, die zu einer Zahlungsunfähigkeit führen, so wird er Marktplatzoptimierer unverzüglich darüber in Kenntnis setzen.

IV. Haftung

Soweit sich aus diesen AGB einschließlich der nachfolgenden Bestimmungen nichts anderes ergibt, haftet Marktplatzoptimierer bei einer Verletzung von vertraglichen und außervertraglichen Pflichten nach den gesetzlichen Vorschriften.

Auf Schadensersatz haftet Marktplatzoptimierer – gleich aus welchem Rechtsgrund – im Rahmen der Verschuldenshaftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet Marktplatzoptimierer vorbehaltlich eines milderen Haftungsmaßstabs nach gesetzlichen Vorschriften (z.B. für Sorgfalt in eigenen Angelegenheiten) nur
a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
b) für Schäden aus der nicht unerheblichen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist die Haftung von Marktplatzoptimierer jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

Die sich aus Absatz 2. ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Pflichtverletzungen durch bzw. zugunsten von Personen, deren Verschulden Marktplatzoptimierer nach gesetzlichen Vorschriften zu vertreten hat.

Die durch Marktplatzoptimierer erbrachten Leistungen entsprechen den jeweils zum Zeitpunkt der Erbringung gültigen Best Practices. Für zwischenzeitliche Änderungen der Best Practices kann keine Haftung übernommen werden.

Wird Marktplatzoptimierer von einem Dritten in Anspruch genommen, so hat er gegen den Auftraggeber einen Freistellungsanspruch hinsichtlich derjenigen Schäden, die der Auftraggeber vorsätzlich oder fahrlässig verursacht hat.

V. Vertragsbeginn und Kündigung

Mit Beginn der Tätigkeit für den Auftraggeber gilt der Vertrag als geschlossen.

Jede Kündigung bedarf zur Wirksamkeit der Schriftform.

VI. Aufrechnung und Zurückbehaltung

Gegen Forderungen von Marktplatzoptimierer kann der Auftraggeber nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Auftraggeber nur wegen unmittelbar aus diesem Vertrag herrührender Gegenansprüche geltend machen.

VII. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz von Marktplatzoptimierer.


Für Subunternehmer & Geschäftspartner

Per E-Mail unter kontakt@marktplatzoptimierer.de erhältlich.