Amazon A+ Content

Nicht jedes Produkt ist selbsterklärend

Die übliche Länge für Produktbeschreibungen bei Amazon beträgt 2.000 Zeichen und ist damit für alltägliche Produkte vollkommen ausreichend. Ausschweifende Ausführungen über Produkte, die ohnehin jedem geläufig sind, bringen selten die tatsächlichen Vorzüge auf den Punkt. Dennoch gibt es Produkte, bei denen eine weiterführende Erklärung von Vorteil für das Verständnis des Kunden sein kann. Wenn die Funktion eines Produkts in 2.000 Zeichen für den Kunden nicht ersichtlich ist, besteht rasch die Gefahr, potenzielle Käufer zu verlieren. Der Kunde will sich schließlich sicher sein, wofür er letztlich sein Geld ausgibt.

Amazon schafft mit A+ Enhanced Marketing Content Abhilfe

Wenn ein Produkt ausführlicherer Erläuterungen bedarf, bietet Amazon die Möglichkeit, eine Produktbeschreibung von 5.000 Zeichen zu nutzen. So finden wichtige Details zur Handhabung oder Funktionsweisen des Produkts mehr Platz. Hinzu kommt die Option, zusätzliche Fotos oder Grafiken einzufügen. Aus einer Reihe vorgefertigter Templates kann nach Belieben entsprechend gewählt werden.

Kein Amazon A+ Content ohne Vendoren-Mitgliedschaft

Ganz so einfach, wie es zunächst klingt, ist es dann leider doch nicht. Denn die Nutzung des Amazon A+ Contents ist an unumgängliche Bedingungen geknüpft. Nicht jedem Händler stehen die Module zur Verfügung. Derzeit kann diese Chance lediglich von Vendoren bei Amazon ergriffen werden. Vendoren stellen gewissermaßen das Pendant zu den Händlern, die als Seller auftreten, dar. Sie sind als Amazon-Lieferanten tätig und werden darum exklusiv als solche eingeladen. Folglich kann dieser Schritt nicht selbsttätig herbei geführt werden, ist aber insgesamt nicht unwahrscheinlich, sobald ein Händler als Seller bei Amazon hinreichend erfolgreich ist. Amazon-Lieferant zu sein, bedeutet, seine Produkte nicht direkt an den Endkunden, sondern an den Marktplatz Amazon zu verkaufen.

Sämtliche Maßnahmen zum Marketing, Verkauf und der Logistik liegen demnach in der Hand von Amazon. Nur noch als Warenlieferant tätig zu sein, mag auf den ersten Blick für viele Händler wenig verlockend klingen, hat aber eine Reihe von Nutzen. Zum einen kommt es anstatt über Dritte zum direkten Verkauf und Versand durch Amazon, was für den Endkunden durchaus ansprechend erscheint. Zum anderen werden die Sichtbarkeit und Marketingmöglichkeiten erhöht – beispielsweise in Form von Amazon A+ Content, der für Vendoren zur Nutzung bereit steht.

Vendoren-Programme haben ihren Preis

Allem voran sollte jedoch bedacht werden, dass das Vendor-Programm viel Professionalität von Herstellern abverlangt, da insbesondere ein großer Zeit- und Verwaltungsaufwand damit einhergeht. Wenn sich für die Vendoren-Mitgliedschaft entschieden wurde und die Produkte mit Amazon A+ Content optimiert werden sollen, muss mit Kosten im Bereich mehrerer hundert Euro gerechnet werden. Wirklich lohnenswert erscheinen diese Ausgaben erst, wenn das Produkt tatsächlich weitere Erklärungen in Form von zusätzlichen Bildern oder Text bedarf und hohe Verkaufszahlen und Margen aufweist.

Von |Januar 8th, 2018|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Amazon A+ Content